Weiser per Leihe nach Bremen

Mitchell Weiser sucht sein Glück künftig in Bremen. Per Leihe wechselt der Außenbahnspieler von Bayer Leverkusen zum SV Werder.

Mitchell Weiser (r.) im Zweikampf mit Amin Younes (l.)
Mitchell Weiser (r.) im Zweikampf mit Amin Younes (l.) ©Maxppp

Mitchell Weiser wechselt für ein Jahr zu Werder Bremen. Der 27-Jährige kommt per Leihe von Bayer Leverkusen an die Weser. In Bremen will der Außenbahnspieler wieder regelmäßig Spielpraxis sammeln. Bei Bayer steht Weiser noch bis 2023 unter Vertrag.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Die Möglichkeit, Mitchell auszuleihen, hat sich kurzfristig ergeben. Er ist ein erfahrener Bundesligaspieler, der auf der Außenbahn sowohl in der Offensive als auch in der Defensive einsetzbar ist und uns schnell weiterhelfen kann“, so Frank Baumann, Geschäftsführer Fußball.

Weiser freut sich auf die neue Aufgabe: „Ich bin sehr froh, dass es kurz vor Ende der Transferperiode noch geklappt hat. Für mich ist Werder immer noch ein großer Name. Ich freue mich auf die Aufgabe und will hier so viel Spielzeit wie möglich haben. Mit Leo, Marvin und Marco kenne ich auch ein paar Jungs. Ich glaube, dass wir eine gute Mannschaft haben, die die Ziele des Vereins erreichen kann.“

Für zwölf Millionen Euro war Weiser 2018 von Hertha BSC nach Leverkusen gewechselt. Während der vergangenen Saison kam der Rechtsfuß nur zu fünf Einsätzen in der Bundesliga. Die gesamte Rückrunde wurde der ehemalige deutsche Jugendnationalspieler nicht eingesetzt, musste unter anderem verletzungsbedingt aussetzen.

Nach FT-Informationen versuchten die Leverkusener in den vergangenen Wochen, Weiser aktiv bei einem anderen Klub unterzubringen. Die Werkself-Verantwortlichen signalisierten sogar Bereitschaft, bei einem möglichen Leihgeschäft Teile des Gehalts des 27-Jährigen zu übernehmen.

Weitere Infos

Kommentare