Einsatz verweigert: Drogba stellt sich quer

Didier Drogba hat am gestrigen Sonntag einen Einsatz in der Partie gegen den Toronto FC (2:2) verweigert. „Er hat nicht akzeptiert, dass er von der Bank aus kommen würde und wollte dann auch nicht im 18er-Kader stehen. Er hatte zwar auch etwas Rückenbeschwerden, aber er hätte spielen können“, erklärte Trainer Mauro Biello nach der Partie.

Bereits in den vorherigen beiden Partien kam Drogba, der seit Sommer 2015 für Montreal Impact aufläuft, gar nicht beziehungsweise nur kurz zu einem Einsatz. In der laufenden Saison erzielte der Ivorer in bislang 24 Spielen elf Treffer. Der Vertrag des 38-Jährigen läuft beim MLS-Klub im Dezember aus.

Weitere Infos

Kommentare