Ortega liebäugelt mit Bayern-Interesse

Weil Alexander Nübel sich nicht mit der Rolle als Ersatz für Manuel Neuer anfreunden kann, sieht man sich beim FC Bayern München nach einer potenziellen neuen Nummer zwei um. Kandidat Stefan Ortega von Arminia Bielefeld scheint das Interesse des Rekordmeisters immer mehr zuzusagen.

Stefan Ortega ist Leistungsträger bei der Arminia
Stefan Ortega ist Leistungsträger bei der Arminia ©Maxppp

Stefan Ortega (28) kann sich so langsam einen Wechsel zum FC Bayern München vorstellen. Gegenüber der ‚Frankfurter Allgemeinen Zeitungen‘ sagte der Stammkeeper von Arminia Bielefeld, sollte ein Klub „der exquisiten Kragenweite wie Bayern oder Real Madrid bei mir anklopfen, wäre das etwas, womit ich mich beschäftigen würde.“

Unter der Anzeige geht's weiter

„Warum sollte ich eine solche Konstellation, in der ich womöglich nicht so viele Spiele bestritte, kategorisch ausschließen? Ginge ich nach München, hätte ich die Möglichkeit, Titel zu gewinnen, europäisch in der Champions League unterwegs zu sein, vielleicht auch ein paar Spiele bei einem Weltverein zu machen“, wägt der 28-Jährige ab und betont vielsagend: „Am Ende hat man nur eine Karriere.“

Bis 2022 steht Ortega noch bei den Ostwestfalen unter Vertrag. Im März betonte der Rechtsfuß noch, dass er sich nach dieser Spielzeit „über alles Gedanken machen“ wolle. Dann ist auch geklärt, ob der langjährige Rückhalt der Arminia mit seinem Klub den Gang in die zweite Liga antreten muss – und Ortega womöglich die Entscheidung vereinfachen, seinen Ausbildungsklub zu verlassen.

Weitere Infos

Kommentare