Köln verpflichtet Arokodare

Nach wochenlanger Stagnation gibt der 1. FC Köln jetzt ordentlich Gas auf dem Transfermarkt. Aus Lettland wechselt der Nigerianer Tolu Arokodare in die Domstadt.

Kölns Sportchef Horst Heldt
Kölns Sportchef Horst Heldt ©Maxppp

Der 1. FC Köln legt noch einmal nach und sichert sich einen weiteren Spieler für die Offensive. Wie die Geißböcke verkünden, schließt sich Stürmer Tolu Arokodare (19) dem Bundesligisten aus der Domstadt an. Der Nigerianer kommt für ein Jahr auf Leihbasis vom lettischen Vertreter Valmiera FK. Zu einer Kaufoption gibt es keine offiziellen Angaben.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Tolu ist ein junger, entwicklungsfähiger Stürmer, der viele gute Eigenschaften mitbringt: Er ist athletisch, kopfballstark und schnell. Natürlich wird er sich an das Bundesliga-Niveau gewöhnen müssen. Dabei ist von Vorteil, dass er im Spielrhythmus ist und voll motiviert zu uns kommt“, so FC-Geschäftsführer Horst Heldt.

Arokodare ist damit der dritte Offensivmann, den die Kölner in den vergangenen Tagen verpflichtet haben. Zuvor kamen bereits Stürmer Sebastian Andersson von Union Berlin sowie Ondrej Duda von Hertha BSC. Nach seiner Zeit in Lettland dürfte Arokodare zunächst behutsam an das Bundesliga-Niveau herangeführt werden.

Weitere Infos

Kommentare