Hertha: Bobic watscht Dárdai ab

Fredi Bobic ist neuer starker Mann bei Hertha BSC
Fredi Bobic ist neuer starker Mann bei Hertha BSC ©Maxppp

Bei Hertha BSC kracht es dieser Tage gewaltig. Fredi Bobic kritisiert seinen Trainer Pál Dárdai für dessen jüngstes Rücktrittsangebot deutlich. „Die Aussagen waren nicht gut. So etwas geht nicht“, moniert der Geschäftsführer Sport gegenüber der ‚Bild‘, „Pál hat eine kurze Schwächephase gezeigt. Sein Ausbruch war nicht förderlich für Hertha. Wir haben uns ausgesprochen und Pál hat seine Aussagen bedauert.“

Unter der Anzeige geht's weiter

„Wir suchen keinen Trainer“, stellt Bobic zudem klar, „wir wollen alle zusammen das Beste für Hertha geben.“ Dárdai sorgte zuletzt für Aufsehen, als er nach Herthas 0:5-Pleite gegen Bayern plötzlich vom Rücktritt sprach. Der Wortlaut des 45-Jährigen: „Ich hänge nicht an meinem Sitz. […] Ich gehe auch zur U16 zurück. Ich will keine Last sein.“

Weitere Infos

Kommentare