Uzuns Forderungen: Ein Problem für Dortmund?

von Matthias Rudolph - Quelle: Ruhr Nachrichten
1 min.
Can Uzun brilliert in Nürnberg @Maxppp

Can Uzun steht unter anderem bei Borussia Dortmund auf der Wunschliste. Der talentierte Offensivspieler vom 1. FC Nürnberg hat genaue Vorstellungen, was sein neuer Arbeitgeber mitbringen soll.

Zwischen Can Uzun und Borussia Dortmund gibt es Kontakt. Das bestätigen nun auch die ‚Ruhr Nachrichten‘. Aber auch Eintracht Frankfurt, Newcastle United, Brighton & Hove Albion, der FC Fulham und Inter Mailand sind interessiert. In Nürnberg weiß man: „Die Wahrscheinlichkeit, dass er über den Sommer bleibt, ist relativ gering“, wie Sportchef Dieter Hecking jüngst verkündete.

Unter der Anzeige geht's weiter

Aber wohin geht die Reise für den 18-Jährigen, der mit zehn Toren in seinen 21 Zweitliga-Spielen für Aufsehen sorgt? Laut den ‚Ruhr Nachrichten‘ würde Uzun gerne in Deutschland bleiben, er präferiere daher einen Wechsel in die Bundesliga. Der neue Arbeitgeber soll darüber hinaus zwei weitere Kriterien erfüllen.

Lese-Tipp BVB: Süle vor Kader-Comeback

Klare Vorstellungen

Zum einen wünscht sich Uzun eine wichtige Rolle und viel Spielzeit. Ein Transfer zu einem Klub, der den Youngster zunächst als Ergänzung sieht, kommt eher nicht infrage. Darüber hinaus sieht sich der gebürtige Regensburger als Zehner oder Achter und nicht als Stürmer. Uzun möchte bei einem Verein anheuern, der entsprechende Pläne mit ihm hat.

Unter der Anzeige geht's weiter

Genügend Interessenten gibt es, um die persönlichen Forderungen durchzusetzen. Dies hat zuletzt auch Hecking verraten. Seine Worte: „Die Vereine stehen Schlange.“ Es bleibt also abzuwarten, welcher Klub die beste Weiterentwicklung in Aussicht stellen kann. Ob man Uzun in Dortmund direkt eine tragende Rolle versprechen kann und will, erscheint fraglich.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter