Gerücht: Messi wechselt 2023 zu Inter Miami

Lionel Messi und Paris St. Germain befinden sich gerade in den letzten Zügen ihrer ersten gemeinsamen Saison. Nun wartet ein südamerikanischer Journalist mit einem sehr konkret formulierten Gerücht über die nächste Station des Stürmers auf.

Lionel Messi im Trikot von Paris St. Germain
Lionel Messi im Trikot von Paris St. Germain ©Maxppp

Lionel Messi wird angeblich bald schon seine Karriere in den Vereinigten Staaten fortsetzen. Wie ‚DirecTV‘-Korrespondent Álex Candal in der TV-Show ‚Futbol Total’ berichtet, steht fest, dass der argentinische Superstar ab 2023 für Inter Miami aufläuft.

Unter der Anzeige geht's weiter

Messi will dem Bericht zufolge 35 Prozent der Klubanteile erwerben und im Sommer 2023, wenn sein Vertrag bei Paris St. Germain ausläuft, als Spieler zu Miami wechseln. Sein Wort habe Messi den Verantwortlichen bereits gegeben, unterzeichnet ist derzeit allerdings noch nichts.

Miami-Interesse längst öffentlich

Die Pariser hätten allerdings noch die Möglichkeit, Messis Vertrag per Klausel um ein Jahr zu verlängern. Ob man dem 34-jährigen Weltstar bei seinem Vorhaben allerdings Steine in den Weg legen würde, wenn er in eine Liga außerhalb Europas wechselt, darf zumindest angezweifelt werden.

Inters Interesse an La Pulga wurde bereits im Februar öffentlich. Damals äußerte sich Miteigentümer Jorge Mas wie folgt: „Wenn er PSG verlässt, würden wir es lieben, Lionel Messi als Spieler bei uns zu sehen. Wir werden es versuchen. Ich bin im Herzen ein Optimist.“

Laut Candal sollen die Papiere schon im August unterschrieben werden. Immer wieder war zu vernehmen, dass Messi seine Karriere in der MLS ausklingen lassen will. Nun verdichten sich die Anzeichen, dass dies bei Inter Miami, zu deren Eigentümern auch David Beckham gehört, geschehen könnte.

Weitere Infos

Kommentare