WM-Prämien: DFB-Team winkt Rekordsumme

von David Hamza
WM-Prämien: DFB-Team winkt Rekordsumme @Maxppp

Der DFB und die Nationalmannschaft, vertreten von Kapitän Manuel Neuer, Thomas Müller, Joshua Kimmich und Ilkay Gündogan, haben die Prämien für die anstehende WM ausgehandelt. Es winkt eine Rekordsumme.

Der DFB hat sich am Rande der Nations League-Partie gegen Ungarn (0:1) mit den Spielern der Nationalmannschaft auf eine Prämienregelung für die Winter-Weltmeisterschaft in Katar geeinigt. Gewinnt Deutschland den WM-Titel, erhält jeder Spieler 400.000 Euro – dieselbe Summe hätte man für den EM-Sieg 2021 ausgeschüttet. Beim WM-Triumph 2014 waren es noch 300.000 Euro.

Unter der Anzeige geht's weiter

Für die Vize-Weltmeisterschaft würde der DFB 250.000 Euro pro Kopf ausschütten, der dritte Platz ist 200.000 Euro wert. Für das Erreichen des Halbfinals gibt es 150.000 Euro, für das Viertelfinale 100.000 Euro und der Gruppensieg ist mit 50.000 Euro dotiert.

Lesen Vor Krisensitzung: Drei DFB-Spieler am Scheideweg

DFB-Präsident Bernd Neuendorf erklärt: „Wir haben das intensive Gespräch in einer guten und konstruktiven Atmosphäre geführt. Letztlich haben wir für alle Beteiligten eine akzeptable Lösung erzielt.“ Die deutsche Mannschaft startet am 23. November gegen Japan ins Turnier. Weitere Gegner in Gruppe E sind Costa Rica und Spanien.

Unter der Anzeige geht's weiter
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter