Schweiz-Talent Imeri: Bundesliga oder Genua?

Kastriot Imeri bei seinem Länderspieldebüt gegen Italien im November 2021
Kastriot Imeri bei seinem Länderspieldebüt gegen Italien im November 2021 ©Maxppp

Kastriot Imeri könnte den FC Servette in Richtung Bundesliga verlassen. Laut ‚Sky‘ zeigen drei Klubs aus Deutschland Interesse am 21-jährigen Schweizer Nationalspieler. Angestrebt sei ein Transfer im Sommer. Für die aktuelle Wechselphase zeige der FC Genua Interesse am Offensivakteur und soll bereits drei Millionen Euro plus Boni geboten haben. Imeri selbst sei unentschlossen, was seine Zukunft betrifft.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der 21-Jährige stammt aus der Jugend von Servette und ist eines der größten Talente der Schweizer Liga. In der aktuellen Saison kommt er auf zehn direkte Torbeteiligungen in 17 Pflichtspielen. Sein Vertrag läuft noch bis 2023.

Weitere Infos

Kommentare