Lille schnappt sich Hamburgs Onana

Als unbeschriebenes Blatt kam Amadou Onana aus der Jugend der TSG Hoffenheim vergangenes Jahr zum Hamburger SV. Ein Jahr später zieht das Mittelfeldtalent weiter zum französischen Meister OSC Lille.

Amadou Onana spielt seit 2020 für den HSV
Amadou Onana spielt seit 2020 für den HSV ©Maxppp

Amadou Onana bricht seine Zelte beim Hamburger SV nach nur einer Saison wieder ab. Den 19-jährigen Belgier zieht es nach Frankreich zum OSC Lille. Beim französischen Meister unterschreibt der junge Mittelfeldspieler einen Vertrag bis 2026.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Rothosen erhalten nach FT-Infos sieben Millionen Euro Ablöse zuzüglich weiterer zwei Millionen an möglicher Boni. Zudem konnte sich der Zweitligist eine Weiterverkaufsbeteiligung von zehn Prozent sichern.

Statt der zweiten Liga wird sich Onana künftig in der Champions League messen. Beim HSV etablierte sich der 1,94-Schlaks im defensiven Mittelfeld mit seiner abgeklärten Spielweise auf Anhieb in der ersten Elf und kam in seiner ersten Saison als Profi zu 26 Pflichtspielen sowie drei Treffern.

Weitere Infos

Kommentare