Legende attackiert Bayerns Mediziner | Spott für Bonucci

von Dominik Schneider
2 min.
Presseschau Artikelbild @Maxppp

Ex-Bayern-Doc Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt hat den Grund für die zahlreichen Verletzungen beim FC Bayern ausgemacht. Und in Italien wird über ein Karriereende von Leonardo Bonucci spekuliert. FT mit einem Blick in die internationalen Gazetten.

Präzise Kritik von Müller-Wohlfahrt

Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt ist eine Koryphäe auf dem Gebiet der Sportmedizin und wird weltweit für seine Fähigkeiten geschätzt. Dass der inzwischen 81-Jährige nicht mehr beim FC Bayern involviert ist, zeigt sich offenbar in der Vielzahl der Verletzungen beim Rekordmeister. „Die Fähigkeit, mit den Händen zu diagnostizieren, geht verloren. Die Vereine und die Trainer sind die Leidtragenden dieser Entwicklung“, stellt Müller-Wohlfahrt im Interview mit der ‚Welt am Sonntag‘ fest.

Unter der Anzeige geht's weiter

Zur Diagnose werde fast ausschließlich auf Kernspin-Technik gesetzt, doch die Technik könne die Hände nicht ersetzen. Jeder Sportarzt sollte allerdings die Fähigkeit besitzen, „dass er Verletzungen ertasten kann“. Dies sei aber kein spezielles Problem der Bundesliga oder gar der Bayern. „Ich sehe ein grundsätzliches Problem im Profifußball. In der Bundesliga, aber auch in der englischen, spanischen, italienischen und französischen Liga.“

Lese-Tipp Bonucci verkündet Karriereende

Zu seiner Zeit habe man die Muskelverletzungen durch andere Methoden auf ein Minimum senken können. „2013, nach dem Gewinn des Triples unter Heynckes, lagen wir auf Platz eins der UEFA-Statistik, hatten die wenigsten Ausfälle aller europäischen Topklubs. Und da hatten wir so viele englische Wochen wie heute“, erklärt der renommierte Sportmediziner, dem auch internationale Stars aus anderen Sportarten wie Sprintstar Usain Bolt vertrauten.

Unter der Anzeige geht's weiter

Karriereende bei Bonucci in Aussicht?

Die Karriere von Leonardo Bonucci ist beeindruckend. Vor allem in den Trikots von Juventus Turin und der italienischen Nationalmannschaft feierte der 36-jährige Italiener eine Vielzahl an Erfolgen. In den vergangenen beiden Jahren folgte allerdings ein Negativereignis auf das nächste. Bei Union Berlin wurde Bonucci nicht glücklich und auch bei Fenerbahce läuft es alles andere als optimal.

„Bonucci-Krise, der verschossene Elfmeter in der Türkei bringt den Rücktritt näher“, titelt der ‚Corriere dello Sport‘. Gemeint ist das Elfmeterschießen zwischen Fenerbahce und Olympiakos Piräus. Die Griechen setzten sich durch. Auch weil Bonucci, der extra in der 122. Minute eingewechselt wurde, um als Schütze anzutreten, seinen Elfmeter nicht im Netz unterbrachte.

Unter der Anzeige geht's weiter

Im Sommer soll nun eine wichtige Entscheidung für den Innenverteidiger bevorstehen. Denn auch abgesehen von seinem Fehlschuss im Europapokal wird Bonucci den Erwartungen in Istanbul nicht gerecht. Auf Social Media fordert eine Vielzahl der Fans bereits seinen Abgang. Die italienische Zeitung zitiert einige Meinungen der Fener-Anhänger. Unter anderem wird spöttisch gefragt: „Hast du nicht mal mit CR7 trainiert?“

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter