Bereits Anfang November sickerte durch, dass der FC Liverpool einen Abnehmer für Rhian Brewster sucht. Von Interesse aus Deutschland war die Rede. ‚Football Insider‘ nennt nun zwei Namen.

Demnach haben Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund Interesse daran, den 19-Jährigen im Winter an Bord zu holen. Auch Aston Villa, Crystal Palace und Leeds United sollen ihre Vistenkarte abgegeben haben. Für Liverpool kommt aber wohl nur ein Leihgeschäft infrage, schließlich ist man von der glänzenden Perspektive des englischen U21-Nationalspielers überzeugt.

Langzeitthema in Gladbach

Gladbach stand vor zwei Jahren schon kurz vor der Verpflichtung des Sturmjuwels. Den Medizincheck hatte Brewster schon absolviert, ehe Liverpool doch noch zu der Erkenntnis gelangte, das Talent selbst weiterentwickeln zu wollen.

Bei den Reds kam Brewster in der laufenden Saison jedoch nur zweimal im Carabao Cup für die Profis zum Einsatz. Ansonsten geht er für das Reserve-Team auf Torejagd. Ein Zustand, der sich ändern soll. Womöglich in der Bundesliga.