Die Europameisterschaft steht vor der Tür und Valentino Lazaro will die restliche Saison nutzen, um sich für einen Startplatz in der österreichischen Nationalelf zu empfehlen. Antonio Conte räumt ihm bei Inter Mailand allerdings nur selten die Möglichkeit ein, sein Können zu zeigen. Ein halbes Jahr nach dem Wechsel von Hertha BSC zu den Nerazzurri steht darum ein Leihgeschäft im Raum.

Laut ‚Sky‘ würde sich der SV Werder Bremen für die Rückrunde gerne die Dienste des 23-Jährigen sichern. FT kann diese Information bestätigen. Unserer Recherche zufolge hat zudem noch ein weiterer Bundesligist seinen Hut in den Ring geworfen. Interesse bekunden darüber hinaus Klubs aus England und Italien. Der ‚Corriere dello Sport‘ nennt Newcastle United und den FC Genua.

Wohin es Lazaro ziehen wird, ist derzeit noch offen. Dass der Nationalspieler (28 Länderspiele) Inter auf Leihbasis verlassen wird, deutet sich aber an. Zumal mit Ashley Young (Manchester United) und Leonardo Spinazzola (AS Rom) zwei neue Außenverteidiger auf dem Sprung ins San Siro stehen.