Daniel Sturridge könnte bei der AS Monaco die Nachfolge von Radamel Falcao antreten, der mit einem Wechsel zu Galatasaray liebäugelt. Wie die französische Sport-Tageszeitung ‚L’Équipe‘ berichtet, gilt der ablösefreie Angreifer bei den Monegassen als einer von mehreren Kandidaten für den Sturm.

Zuletzt wurde Sturridge auch unter anderm mit einem Wechsel in die Bundesliga zu Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht. Sturridge, dessen Vertrag zum 1. Juli beim FC Liverpool ausgelaufen war, befindet sich seitdem auf Vereinssuche. Nach insgesamt 218 Premier League-Einsätzen könnte der 29-Jährige nun seine neue sportliche Herausforderung im Ausland finden.