Chinesen wollen Beckham

Chinesen wollen Beckham

22.02.2013 - 11:29

Die chinesische Super League buhlt um David Beckham. ‚China Daily‘ zufolge will der Ligaverband den ehemaligen englischen Nationalspieler als Botschafter unter Vertrag nehmen, um sein Image zu verbessern. Spekulationen um einen Wettskandal und die fluchtartigen Abschiede von Didier Drogba und Nicolas Anelka haben die chinesische Liga in jüngster Vergangenheit in Verruf gebracht.

Beckham hat allerdings bis Saisonende als Spieler bei Paris St. Germain angeheuert. Ob der 37-Jährige im Anschluss seine Karriere beenden wird, ist derzeit noch nicht abzusehen. Für die Major League Soccer ist der Mittelfeldspieler bereits als Botschafter im Einsatz.



Verwandte Themen:

- PSG: 40-Millionen-Neuzugang schwärmt von Beckham - 05.02.2013

Matthias Rudolph

Das könnte Sie auch interessieren