Alphonso Davies muss sich beim FC Bayern nach wie vor noch akklimatisieren. Im Interview mit der klubeigenen Website erklärt der Kanadier auf die Frage, ob ihm das Tempo beim Rekordmeister zu schaffen mache: „Ich muss mich immer noch daran gewöhnen. Als junger Spieler ist es nicht leicht, aus Kanada zu kommen und dann in einem der besten Teams der Welt mitzuspielen. Das braucht Zeit, ich muss geduldig sein. Ich weiß, dass ich Fehler machen werde, aber die Jungs sagen mir immer, dass ich sie machen darf. Aus diesen Fehlern muss ich einfach lernen.

Der 18-Jährige war im Winter von den Vancouver Whitecaps zu den Bayern gewechselt. Bisher stehen fünf Kurzeinsätze in der Bundesliga für Davies auf dem Zettel. „Ich bin sehr froh, dass ich schon einige Minuten bekommen habe. Als ich nach München kam, hatte ich keine Ahnung, wo ich stehe. Aber der Trainer hat etwas in mir gesehen. Er hat mir die Möglichkeit gegeben und zum Glück habe ich auch schon mein erstes Tor geschossen. Ich hoffe, da kommen noch viele mehr“, zeigt sich der Flügelspieler für jede Einsatzminute dankbar.