Bittere Nachrichten für Luca Waldschmidt: Der Nationalstürmer zog sich nach DFB-Angaben im gestrigen EM-Qualifikationsspiel gegen Weißrussland (4:0) „eine Mittelgesichtsfraktur mit begleitender Gehirnerschütterung sowie eine Verletzung am rechten Knie und Sprunggelenk“ zu.

Waldschmidt wird nun in Freiburg näher untersucht, damit eine genaue Diagnose erfolgen kann. Sicher scheint, dass er dem SC Freiburg vorerst nicht zur Verfügung steht. Sein gestriger Einsatz war bereits nach sechs Minuten beendet.