Marco Rose ist sich bereits im Klaren, wie man Denis Zakaria einen Verbleib bei Borussia Mönchengladbach schmackhaft machen kann. „Indem wir ihm aufzeigen, was wir mit ihm hier noch vorhaben. Weder die Entwicklung von Borussia noch seine ist schon am Ende. Dass es irgendwann noch größere Vereine für ihn gibt, ist keine Frage. Im Moment sehe ich Gladbach aber als richtigen Ort für ihn“, sagt der Trainer der Fohlen im Interview mit der ‚Sport Bild‘.

Zakaria wechselte im Sommer 2017 für zwölf Millionen Euro von Young Boys Bern an den Niederrhein. Der 23-Jährige spielte sich mit starken Leistungen in den Fokus anderer Vereine. „Ich kenne Denis und seine Qualitäten. Ich möchte ihn gerne behalten. Kein Trainer möchte seine besten Spieler abgeben“, betont Rose. Zakaria ist vertraglich bis 2022 an die Borussia gebunden. Nach FT-Infos laufen seit längerem Gespräche über eine Verlängerung.