Konstantin Rausch wird den 1. FC Köln offenbar gen Russland verlassen. Wie der ‚kicker‘ berichtet, hat sich der Bundesligist mit Dinamo Moskau auf einen Transfer verständigt. Die Ablöse soll sich zwischen einer und zwei Millionen Euro belaufen. Die russische Nachrichtenagentur ‚Tass‘ hatte zuvor berichtet, dass der Hauptstadtklub die Verhandlungen mit dem 1. FC Köln über einen Wechsel des Linksverteidigers aufgenommen hatte.

Rausch wird seit geraumer Zeit mit einem Wechsel in sein Geburtsland in Verbindung gebracht. Der 27-Jährige, der vergangenes Jahr für die russische Nationalmannschaft debütiert hatte und mittlerweile auf vier Länderspiele kommt, fürchtet um seine WM-Chancen, da sich Jonas Hector von seiner langwierigen Verletzung erholt hat und wieder zur Verfügung steht. Im Rheinland steht Rausch noch bis 2021 unter Vertrag.