Tim Leibold hat sich wohl für einen Abschied vom 1. FC Nürnberg entschieden. Nach Informationen der ‚Bild‘ wird der Linksverteidiger die Franken nach der Saison unabhängig von Klassenerhalt oder Abstieg verlassen. Wohin die Reise führt, sei noch offen. Im vergangenen Sommer zeigten Schalke 04 und der VfL Wolfsburg Interesse.

Leibold lässt durchblicken: „Klar ist das Ziel von jedem Fußballer, dass er Bundesliga spielen will, wenn man mal dort angekommen ist. So ist es bei mir wie bei den anderen Jungs.“ Über seine Zukunft beim Club, an den er vertraglich noch bis 2021 gebunden ist, sagt Leibold: „Schwierig zu sagen. Das wird man sehen.“