Bernhard Peters und der Hamburger SV gehen getrennte Wege. Wie der Zweitligist mitteilt, wurde das Arbeitsverhältnis mit dem Direktor Sport „im gegenseitigen Einvernehmen“ beendet.

Peters war seit 2014 beim HSV angestellt. Nun sagt er: „Es ist schade, ich bedauere die Trennung, weil ich sehr gern für den HSV gearbeitet habe. Ich bin stolz darauf, beim HSV Talente, Spielideen, Trainer und den HSV-Campus mitentwickelt zu haben.“