Alexis Sánchez ist bei Manchester United aussortiert, in Italien aber immer noch heiß begehrt. Wie die ‚Daily Mail‘ berichtet, zeigen sich neben der AS Rom drei weitere Klubs aus der Serie A am Chilenen interessiert. Juventus Turin, die SSC Neapel und der AC Mailand machen sich Hoffnung auf eine Verpflichtung des 30-Jährigen. Der Agent von Sánchez traf sich bereits vor einigen Wochen mit Juventus-Vertretern.

Eine enorme Hürde für einen Wechsel ist allerdings das Sälar des Angreifers, der mit einem kolportierten Gehalt von rund 28 Millionen Euro einer der Topverdiener in England ist. Gestern hieß es noch, United würde der Roma Geld zahlen, um den Großverdiener loszuwerden. Seit der Ankunft von Ole Gunnar Solskjaer im Dezember des vergangenen Jahres stand der Offensivspieler lediglich in vier Spielen in der Startaufstellung.