Landry Dimata wird wohl zurück in seine belgische Heimat wechseln. Wie die belgische Tageszeitung ‚Het Laatste Nieuws‘ berichtet, leiht der RSC Anderlecht den Stürmer für eine Saison aus. Darüber hinaus habe RSC-Sportdirektor Luc Devroe dem Verein eine Kaufoption sichern können. Bis zum Ende dieser Woche soll der Transfer unter Dach und Fach sein.

Dimata war in der vergangenen Saison von KV Oostende nach Wolfsburg gekommen. Im Gegenzug hatten die Wölfe stolze zehn Millionen Euro Ablöse überwiesen. Zurückzahlen konnte der 20-jährige Angreifer die Investition nicht. In 24 Pflichtspieleinsätzen trug sich der belgische U21-Nationalspieler kein einziges Mal in die Torschützenliste ein.