Valentino Lazaro will sich in England für die anstehende Europameisterschaft empfehlen. Newcastle United nimmt den österreichischen Nationalspieler zunächst auf Leihbasis bis Saisonende unter Vertrag. Medienberichten zufolge wurde zudem eine Kaufoption über 23,5 Millionen Euro vereinbart.

Erst im Sommer war der 23-Jährige von Hertha BSC zu Inter Mailand gewechselt. Bei den Nerazzurri hatte Antonio Conte dann aber keine große Verwendung für Lazaro, der daraufhin eine Winter-Leihe anstrebte.

Neben Newcastle warfen in der Folge nach FT-Infos auch Werder Bremen und RB Leipzig ihren Hut in den Ring. Eine Rückkehr in die Bundesliga verhindert nun aber Newcastle, das insgesamt das attraktivste Paket schnürte.