BVB verhandelt mit Gladbach: Bensebaini will nach Dortmund

von Remo Schatz - Quelle: FT-Exklusiv
1 min.
Ramy Bensebaini steht noch bis 2023 in Gladbach unter Vertrag @Maxppp

Im Sommer soll bei Borussia Dortmund der Umbruch vollzogen werden. Für die Offensive ist Karim Adeyemi eingeplant. Die Defensive soll durch Ramy Bensebaini verstärkt werden.

Marco Rose entwickelte Ramy Bensebaini bei Borussia Mönchengladbach zur Allzweckwaffe. In den zwei Spielzeiten, in denen die beiden am Niederrhein zusammenarbeiteten, kam der Algerier regelmäßig als Innen- oder Linksverteidiger zum Einsatz. Als linker Schienenspieler durfte er zudem regelmäßig seinen Offensivdrang ausleben und sammelte insgesamt 17 Torbeteiligungen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Diese Fähigkeiten will sich Rose auch bei Borussia Dortmund wieder zunutze machen. Nach FT-Informationen hat der BVB bereits Kontakt mit den Gladbachern aufgenommen und über einen Sommertransfer verhandelt. Die erste Ablöseforderung der Fohlen beläuft sich auf 20 Millionen Euro.

Lese-Tipp Bericht: BVB muss für Sancho nachzahlen

Bensebaini will nach Dortmund

Bensebaini steht noch bis 2023 in Gladbach unter Vertrag, eine Verlängerung ist derzeit nicht in Sicht. Gemeinsam mit Marcus Thuram (24), Alassane Plea (29) und Breel Embolo (25) gilt der 26-Jährige als Streichkandidat.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nach Informationen dieser Redaktion hat sich Bensebaini auf die Borussia aus Dortmund als neuen Arbeitgeber festgelegt. Im Sommer will der 46-fache algerische Nationalspieler den Borussia- gegen den Signal Iduna Park tauschen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter