BVB: So teuer ist die Rose-Entlassung

Nur eine Saison dauerte die Amtszeit von Marco Rose bei Borussia Dortmund. Die vorzeitige Trennung mit dem Cheftrainer kostet den BVB einiges.

Marco Rose grübelt
Marco Rose grübelt ©Maxppp

Das Ende der Zusammenarbeit zwischen Borussia Dortmund und Marco Rose hat auch finanzielle Konsequenzen für den BVB. Wie die ‚Bild‘ berichtet, zahlen die Schwarz-Gelben das Gehalt ihres entlassenen Cheftrainers und von dessen Trainerteam aktuell noch weiter. Rose kassiere pro Jahr 4,5 Millionen Euro, seine Assistenten Alexander Zickler und René Maric 800.000 beziehungsweise 500.000.

Unter der Anzeige geht's weiter

Dem Boulevardblatt zufolge werde es jedoch darauf hinauslaufen, dass der Klub Rose und Co. eine Abfindung zahlt. Diese sei schon bei der Vertragsunterzeichnung im vergangenen Jahr festgelegt worden und belaufe sich auf rund fünf Millionen Euro.

Die ‚Bild‘ rechnet vor, dass das Rose-Engagement beim BVB zuzüglich der fünf Millionen Euro teuren Ausstiegsklausel, die man zog, um den 45-Jährigen von Borussia Mönchengladbach loszueisen, am Ende 15 Millionen Euro kosten wird.

Terzic soll übernehmen

Rose war am Freitag nach einer Analysesitzung mit der Sportlichen Leitung des BVB entlassen worden. Zuvor hatte er die Schwarz-Gelben auf Platz zwei in der Bundesliga geführt. In der Champions League, dem DFB-Pokal und der Europa League schied seine Mannschaft frühzeitig aus. Edin Terzic ist Favorit auf die Nachfolge des Ex-Trainers.

Weitere Infos

Kommentare