Lewandowski zeigt Haaland, wer der König ist | Morata macht den CR7

Robert Lewandowski lässt mit einer Gala-Vorstellung Erling Haaland das Nachsehen, während bei Juve Álvaro Morata zum Matchwinner avancierte und der FC Barcelona den Glauben an ein Comeback gegen PSG nährt. FT wirft den täglichen Blick in die internationale Sportpresselandschaft.

Die FT-Presseschau vom 7. März
Die FT-Presseschau vom 7. März ©Maxppp

Lewandowski zeigt Haaland, wer der König ist

Im gestrigen Samstagabendspiel zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund (4:2) begann der BVB furios. Erling Haaland sorgte mit einem Doppelback in den ersten neun Minuten für eine komfortable 2:0-Führung. Dann demonstrierte jedoch Weltklassestürmer Robert Lewandowski seine ganze Klasse und trug mit einem Hattrick entscheidend zum verdienten Sieg der Bayern bei. Einen Anteil an der Wende trug wohl auch die verletzungsbedingte Auswechslung Haalands in der 60. Minute. „Lewandowski zeigt Haaland, wer der König ist,“ titelt die ‚as‘ heute. Nun muss der Pole nur noch zehn Tore schießen, um den Uralt-Rekord von Gerd Müller aus der Saison 1971/72 zu knacken.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Morata singt“

Juventus Turin ist die Generalprobe vor dem wichtigen Champions League-Achtelfinalrückspiel gegen den FC Porto geglückt. Die Bianconeri gewannen am gestrigen Samstag mit 3:1 gegen Lazio Rom und kehrten so ins Titelrennen zurück. Zu diesem Erfolg trug Juve-Mittelstürmer Álvaro Morata mit einem Doppelpack entscheidend bei. Der Spanier „singt“, notiert die ‚Gazzetta dello Sport‘ in ihrer heutigen Ausgabe. „Ein solider und wichtiger Sieg, da Cristiano Ronaldo geschont wurde und erst in der 70. Minute eingewechselt wurde.“ Die ‚Tuttosport‘ bemerkt, dass Juve und insbesondere Morata „stärker sind als alles andere.“ Der ‚Corriere dello Sport‘ titelt über die den Einsatz des Spaniers: „Die Flamme in Juves Augen.“

Barça zeigt hofft auf ein Comeback

Vor dem Champions League-Achtelfinalrückspiel gegen Paris St. Germain befindet sich der FC Barcelona in aufsteigender Form. Während sich am heutigen Tag alles auf die Präsidentschaftswahlen konzentriert, hat die Mannschaft von Trainer Ronald Koeman zuletzt wichtige Siege in La Liga eingefahren. Dank des gestrigen Erfolgs gegen CA Osasuna (2:0) mischt Barça wieder im Titelrennen mit. Für die ‚Mundo Deportivo‘ ist die Meisterschaft für die Katalanen gerade „zum Greifen nah.“ Besonders auffällig war die gute Leistung von La Masia-Eigengewächs Ilaix Moriba (18), der sein erstes Tor im Profibereich erzielte. Die ‚Sport‘ widmet ihm die Titelseite und nennt Moriba schlicht „super.“ ‚L’Esportiu‘ geht in diesem Zusammenhang sogar noch einen Schritt weiter und sieht diese Mannschaft in der Lage, am Mittwoch gegen PSG „ein Comeback zu feiern“ – das Hinspiel endete 1:4.

Weitere Infos

Kommentare