Mascherano-Double: Inter schielt nach Bordeaux

Jules Koundé hat sich bei Girondins Bordeaux in den Fokus gespielt und somit für höhere Aufgaben empfohlen. Laut ‚calciomercato.com‘ haben Scouts von Inter Mailand die vergangene Ligue 1-Partie gegen Olympique Marseille (2:0) im Stadion verfolgt. Innenverteidiger Koundé spielte durch und lieferte eine ansprechende Leistung ab. In Bordeaux steht er noch bis 2023 unter Vertrag.

Unter der Anzeige geht's weiter

In der laufenden Saison kam Koundé in allen 31 Ligabegegnungen zum Einsatz – jeweils in der Startformation. Lediglich gegen den HSC Montpellier (1:2) wurde der französische U20-Nationalspieler Anfang März in der 80. Spielminute ausgewechselt. Zudem stand er in fünf von sechs möglichen Partien der Europa League-Gruppenphase auf dem Feld.

Weitere Infos

Kommentare