Dortmund schnappt sich Özcan

Unter Steffen Baumgart mauserte sich Salih Özcan beim 1. FC Köln zu einem der verlässlichsten Mittelfeldspieler der Liga. Seine Entwicklung wird der 24-Jährige nun in Dortmund fortsetzen.

Salih Özcan im Duell mit HSV-Profi Faride Alidou
Salih Özcan im Duell mit HSV-Profi Faride Alidou ©Maxppp

Borussia Dortmund schlägt erneut auf dem Transfermarkt zu. Wie die Schwarz-Gelben vermelden, wechselt Salih Özcan vom 1. FC Köln an den Signal Iduna Park. Der 24-jährige Mittelfeldspieler unterschreibt bei der Borussia einen Vertrag bis 2026. Der BVB zahlt dem Vernehmen nach eine vertraglich festgelegte Ablösesumme von rund sechs Millionen Euro.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Salih Özcan ist einer der Aufsteiger der abgelaufenen Bundesliga-Saison und war im zentralen defensiven Mittelfeld maßgeblich an der erfolgreichen Spielzeit des FC beteiligt. Er ist ein ungemein zweikampf- und kopfballstarker Spieler. Einer, der dorthin geht, wo es weh tut und kompromisslos alles dafür gibt, dass seine Mannschaft Erfolg hat. Seine Mentalität und seine Physis, gepaart mit seiner Spielintelligenz, werden unserer Mannschaft guttun“, beschreibt Dortmunds angehender Sportdirektor Sebastian Kehl den Neuzugang.

In Köln war Özcan als einer der Leistungsträger maßgeblich daran beteiligt, dass die Domstädter die Qualifikation für die Conference League festzumachten. In 34 Pflichtspielen stand der gebürtige Kölner in der abgelaufenen Saison für die Geißböcke auf dem Rasen. Beim BVB wird der türkische Nationalspieler das Erbe von Axel Witsel auf der Sechs antreten.

Weitere Infos

Kommentare