Kaufoption mit Haken: Lazaro träumt weiter von Inter

Am heutigen Freitag gab Newcastle United die Verpflichtung von Valentino Lazaro bekannt. Der Ex-Herthaner wechselt für ein halbes Jahr auf Leihbasis zu den Magpies. Zwar besteht eine Kaufoption, diese hat aber einen Haken.

Valentino Lazaro wird Inter wohl wieder verlassen
Valentino Lazaro wird Inter wohl wieder verlassen ©Maxppp

Bei Inter Mailand hatte Valentino Lazaro es schwer, auf Spielzeit zu kommen. Auch im Hinblick auf die kommende Europameisterschaft eine unbefriedigende Situation für den Österreicher. Der Ausweg war Newcastle United. Die Magpies gaben am heutigen Freitagnachmittag die Verpflichtung des Flügelspielers bekannt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Für ein halbes Jahr auf Leihbasis schließt sich Lazaro dem englischen Erstligisten an. Medienberichten zufolge konnte sich Newcastle zudem eine Kaufoption über 23,5 Millionen Euro sichern. Ungeachtet von den zukünftigen Leistungen des Ex-Herthaners wird es aber wohl beim halbjährigen Engagement bleiben.

Einigung nur zwischen den Klubs

Nach FT-Informationen gibt es die kolportierte Option zwar tatsächlich, wirklichen Zugriff auf Lazaro haben die Magpies damit aber nicht. Wie unsere Redaktion erfahren hat, ist in der Kaufoption lediglich eine Einigung zwischen den Klubs festgehalten. Lazaro selbst stimmte einem entsprechenden Vertragspassus aber nicht zu.

Das heißt: Sollte Newcastle sich im Sommer dazu entscheiden, die Kaufoption beim 23-Jährigen zu ziehen, sparen sich die Engländer lediglich Ablöseverhandlungen mit Inter. Lazaro selbst muss dem permanenten Transfer separat zustimmen und sich mit United auf einen Arbeitsvertrag einigen. Entscheidet er sich dagegen, kehrt er zu Inter zurück. Denn nach wie vor träumt der Österreicher davon, sich in Mailand durchzusetzen.

Weitere Infos

Kommentare