Bericht: BVB-Anfrage für Fernandes

Inzwischen ist klar: Jadon Sancho bleibt noch ein Jahr beim BVB. Für den potenziellen Nachfolger haben die Dortmunder prophylaktisch aber schon eine Anfrage eingereicht.

Joelson Fernandes (l.) wird als legitimer Nachfolger von CR7 gehandelt
Joelson Fernandes (l.) wird als legitimer Nachfolger von CR7 gehandelt ©Maxppp

Borussia Dortmund sorgt schon einmal vor. Wie der ‚Daily Star‘ berichtet, haben die Schwarz-Gelben eine Anfrage für den 17-jährigen Joelson Fernandes von Sporting Lissabon eingereicht.

Unter der Anzeige geht's weiter

Das Ausnahmetalent auf Linksaußen steht schon länger beim BVB auf dem Zettel und hat das Interesse mehrerer Spitzenklubs geweckt. Auch Juventus Turin und vor allem der FC Arsenal bemühen sich um den dribbelstarken und äußerst geschmeidigen Rechtsfuß, der in seiner Heimat als legitimer Nachfolger von Cristiano Ronaldo gehandelt wird.

Sporting will 100-Millionen-Klausel

Auch CR7 hatte seine famose Karriere einst bei Sporting begonnen und war dann ausgezogen, um die Fußballwelt im Sturm zu erobern. Damit selbiges nicht allzu früh mit Joelson geschieht, versucht man auf Seiten der Portugiesen seit einiger Zeit, den 2022 auslaufenden Vertrag zu verlängern und die bislang auf 45 Millionen Euro festgesetzte Ausstiegsklausel auf 100 Millionen anzuheben.

In der ersten portugiesischen Liga kam Joelson in der abgelaufenen Saison auf lediglich 63 Einsatzminuten. Für die anstehende Spielzeit ist der U17-Nationalspieler dann aber fest eingeplant – es sei denn, einer der Klubs legt ein unmoralisches Angebot vor. Nun, da Sancho bleibt, dürfte der BVB sich aber kaum in oben genannte Sphären vorwagen. Joelson bleibt also eher perspektivisch im Blick.

Weitere Infos

Kommentare