Henrichs hakt Wechselwunsch ab

Benjamin Henrichs ist für RB Leipzig am Ball
Benjamin Henrichs ist für RB Leipzig am Ball ©Maxppp

Benjamin Henrichs hat kein Interesse mehr daran, RB Leipzig zu verlassen. „Nee, ich fühle mich in Leipzig wirklich wohl. Ich habe einen Trainer, der auf mich setzt, und ich habe Blut geleckt. Ich würde jetzt gerne mehr Titel gewinnen“, zitiert der ‚kicker‘ den Außenverteidiger von RB Leipzig. Zu Zeiten von Trainer Jesse Marsch spielte der 25-Jährige noch mit dem Gedanken, die Sachsen zu verlassen. Unter dem Ex-Coach, der öffentlich bekanntgegeben hatte, nicht zu wissen, was Henrichs‘ Stärken seien, hatte er sportliche keine Rolle gespielt.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Natürlich fühlt es sich nicht gut an, wenn ein Trainer öffentlich deine Qualitäten anzweifelt. Aber ich habe trotzdem immer weiter an mir gearbeitet, und es hat sich ausgezahlt“, so Henrichs über die damalige Zeit. Unter Domenico Tedesco läuft es für den Ex-Leverkusener deutlich besser: „Er hat mich öffentlich gestärkt, viel mit mir kommuniziert und mir Vertrauen gegeben. Und ich habe geliefert, als ich meine Chance bekam.“

Update (11:58 Uhr): Laut der ‚Gazzetta dello Sport‘ zeigt die AS Rom Interesse an Henrichs. Aufgrund der Aussagen des 25-Jährigen gegenüber dem ‚kicker‘ kommt ein Wechsel aber wohl nicht in Frage.

Weitere Infos

Kommentare