Wie Reyna beim BVB landete

Giovanni Reyna ist der Shootingstar der bisherigen Bundesliga-Saison. In einem Interview verrät er, wie er einst bei Borussia Dortmund gelandet ist.

Giovanni Reyna kam 2019 zum BVB
Giovanni Reyna kam 2019 zum BVB ©Maxppp

Giovanni Reyna hat sich zu seinem Wechsel zu Borussia Dortmund im Sommer 2019 geäußert. Im Interview mit der englischen Ausgabe von ‚bundesliga.com‘ sagt der 17-Jährige: „Es gab ein paar Teams, die wirklich interessiert waren. Ich hatte auch Interesse, aber ich war so jung, und es ging alles sehr schnell. Ich glaube, ich war damals 14 oder 15, als mir klar wurde, dass es die Möglichkeit gab, nach Europa zu gehen.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Dass seine Wahl schließlich auf den BVB fiel, lag auch an Reynas US-amerikanischen Landsmann Christian Pulisic (heute Chelsea): „Christian war damals hier. Und durch alles was er leistete, setzte ich mir in den Kopf, dass auch ich hier großartige Dinge vollbringen kann. Ich wusste, dass Dortmund jungen Spielern Spielzeit und die Möglichkeit, in der Champions League zu spielen gibt. Bisher war es eine perfekte Entscheidung.“

In der laufenden Spielzeit gelang Offensivmann Reyna der Durchbruch zum Stammspieler. Nach sechs Pflichtspielen stehen sechs Scorerpunkte zu Buche. Der Vertrag des Top-Talents läuft am Saisonende aus, es besteht jedoch bereits Einigkeit über eine Verlängerung, sobald Reyna am 13. November volljährig wird. Dem Rechtsfuß winkt dann ein Gehalt von 2,5 Millionen Euro und ein Arbeitspapier über fünf Jahre.

Weitere Infos

Kommentare