BVB: Ziyech nicht zu haben?

Allmählich kommt Hakim Ziyech beim FC Chelsea wieder in Fahrt. Die Leih-Interessenten dürften das mit gemischten Gefühlen zur Kenntnis nehmen.

Hakim Ziyech in Aktion für den FC Chelsea
Hakim Ziyech in Aktion für den FC Chelsea ©Maxppp

Hakim Ziyechs Start in die neue Saison verlief ernüchternd. Nur im UEFA Super Cup gegen Villarreal (7:6 n.E.) konnte sich der Offensivspieler des FC Chelsea in die Scorerliste eintragen. Die Ersatzbank wurde im Ligaalltag zum Stammplatz, Abschiedsgerüchte waren die Konsequenz: Borussia Dortmund und der FC Barcelona sollen Interesse an einer Ausleihe des 28-Jährigen signalisiert haben.

Unter der Anzeige geht's weiter

Mittlerweile aber scheint sich das Blatt wieder zu wenden und Ziyech für Chelsea wieder wichtig zu werden. Regelmäßig schafft es der Marokkaner nun in Thomas Tuchels Startelf, steuerte bei den vergangenen beiden Champions League-Partien gegen Malmö (1:0) ein Tor und gegen Juventus Turin (4:0) am gestrigen Dienstag einen Assist bei. Auch in Liga und EFL Cup bereitete Ziyech kürzlich vor.

„Denken nicht an Abgang“

Der Linksfuß, im Sommer 2020 für 40 Millionen Euro von Ajax Amsterdam gekommen, hat so etwas wie einen Lauf. Macht Ziyech in den kommenden Wochen vor der Winterpause so weiter, dürfte er von den Blues kaum die Freigabe erhalten – und auch nicht wechseln wollen.

Ohnehin seien die Spekulationen nur eine „Erfindung der Medien“, stellte Tuchel schon am Samstag klar: „Im Moment denken wir nicht an einen möglichen Abgang von Hakim im Winter.“ In Dortmund und Barcelona dürfte man das nur ungern hören und auf eine erneute, zumindest vorübergehende Formdelle bei Ziyech hoffen.

Weitere Infos

Kommentare