„Barça ist zurück“ | „The Boss“ Rüdiger

Der FC Barcelona schöpft Mut aus einer Niederlage, Antonio Rüdiger macht den Boss-Move und Inter Mailand setzt seinen Triumphzug in Italien fort. Die Themen des Tages sind ein gefundenes Fressen für die internationalen Sportzeitungen.

Die Presseschau vom 13. Januar
Die Presseschau vom 13. Januar ©Maxppp

Superclásico in Riad

Spanien schwärmt vom 3:2 im Supercopa-Spiel zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid. Denn endlich waren die beiden Schwergewichte mal wieder auf Augenhöhe und so zieht die katalanische Presse den Hut vor den Blaugrana. „Barça ist zurück“ titelt die ‚Sport‘. Etwas heroischer beschreibt die ‚Mundo Deportivo‘ die Niederlage: „Ehrenvoll gefallen“. In Madrid wird dagegen der Matchwinner Fede Valverde gefeiert. Die ‚as‘ huldigt dem Torschützen zum Siegtreffer im spanischen Wüstenduell mit dem Spitznamen „Valverde von Arabien“.

Unter der Anzeige geht's weiter

Rüdigers goldener Rücken

Im englischen League-Cup hat es der FC Chelsea ins Finale geschafft. Ein 1:0 im Rückspiel gegen Tottenham Hotspur reichte locker, schließlich hatte die Elf von Thomas Tuchel bereits das Hinspiel mit 2:0 für sich entschieden. „Die Kreuzfahrt der Blues ins Wembley“ nennt die ‚Daily Mail‘ den Einzug ins Endspiel. Mann des Abends war Antonio Rüdiger, der mit dem Rücken für den Siegtreffer sorgte. Der ‚Telegraph‘ nennt den deutschen Nationalspieler am Tag danach „the Boss“.

Inter regiert

Die Supercoppa in Italien geht derweil an Inter Mailand. In der letzten Minute der Verlängerung schoss Alexis Sánchez die Nerazzurri zum Sieg gegen Juventus. „Unendliches Inter“, so die Schlagzeile in der ‚Gazzetta dello Sport‘. Auch der ‚Corriere dello Sport‘ und die ‚Tuttosport‘ schwärmen vom Meister: „Inter wunderschön“ und „Super Inter“ prangt es auf den Titelseiten. Anerkennung gibt es aber auch für die unterlegenen Bianconeri, die „mit erhobenem Haupt“ vom Feld gehen durften.

Weitere Infos

Kommentare