Top-Klubs stehen Schlange: BVB & RB mischen bei Panduro mit

von Dominik Schneider - Quelle: FT-Exklusiv
1 min.
Tristan Panduro FC Kopenhagen 2324 @Maxppp

Im Rennen um die größten Talente Europas mischen auch Bundesliga-Klubs regelmäßig mit. Bei einem Rohdiamanten aus Dänemark werfen der BVB und RB Leipzig ihren Hut in den Ring.

In der vergangenen Länderspielpause trafen sich in Spanien die U16-Teams verschiedener Nationen zum Kräftemessen. Die Auswahl von Dänemark traf auf Saudi-Arabien, Mexiko und die Niederlande und hatte am Ende die Oberhand. Ein Name, der es in die Notizblöcke der zahlreich anwesenden Scouts geschafft hat: Tristan Panduro.

Unter der Anzeige geht's weiter

Dieser ist nach FT-Informationen auch den Abgesandten von Borussia Dortmund und RB Leipzig aufgefallen. Beide Klubs interessieren sich für den physisch äußerst präsenten zentralen Mittelfeldspieler, der aktuell für den FC Kopenhagen aktiv ist. Die Fähigkeiten des 15-jährigen Spielmachers sind darüber hinaus auch Scouts von Real Madrid und Benfica Lissabon aufgefallen, wie FT erfahren hat.

Lese-Tipp Leipzig schließt 150-Millionen-Deal ab

Gestern war in englischen Medien bereits zu vernehmen, dass der FC Arsenal und Manchester City den Youngster unter die Lupe nehmen. Bei der großen Konkurrenz wird es zwar schwierig für die deutschen Vertreter, den Zuschlag zu erhalten, allerdings haben der BVB und die RB-Teams in der Vergangenheit immer wieder bewiesen, als sinnvolles Sprungbrett für Ausnahmetalente zu dienen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter