Tottenham: Richarlison-Deal wird heißer – welche Rolle spielt Bergwijn?

Nach vier Jahren beim FC Everton könnte Richarlison in diesem Sommer den nächsten Karriereschritt machen. Die heißeste Spur führt zu Tottenham Hotspur.

Richarlison im Trikot des FC Everton
Richarlison im Trikot des FC Everton ©Maxppp

Am gestrigen Montag brachten englische Medien Richarlison erstmals mit Tottenham Hotspur in Verbindung. Einen Tag später sind die Gerüchte bereits heiß. Laut dem brasilianischen ‚UOL‘-Journalisten Bruno Andrade verlaufen die Gespräche zwischen den Spurs und dem FC Everton positiv.

Unter der Anzeige geht's weiter

Eine Ablösesumme von umgerechnet rund 70 Millionen Euro stehe im Raum. Auch mit dem 25-jährigen Brasilianer selbst sollen die Londoner bereits verhandeln. Richarlison war 2018 für rund 40 Millionen Euro vom FC Watford zu Everton gewechselt und stand seitdem in 152 Pflichtspielen (53 Tore, 14 Vorlagen) für die Toffees auf dem Platz. Sein Vertrag läuft 2024 aus.

Unklar ist derweil, welche Rolle Steven Bergwijn im Transferpoker spielt. Der Tottenham-Stürmer steht seit geraumer Zeit vor dem Transfer zu Ajax Amsterdam, der Vollzug steht allerdings noch aus. Everton wittert offenbar seine Chance. Entsprechende Berichte legen zwei verschiedene Szenarien dar.

Bergwijn Teil des Deals?

Wie der ‚Telegraaf‘ berichtet, hat der Premier League-Klub dem 24-Jährigen ein Vertragsangebot unterbreitet, das finanziell deutlich über dem von Ajax liegt. Auch die von Tottenham aufgerufene Ablösesumme stelle für Everton kein Problem dar.

Laut dem englischen ‚The Telegraph‘ versuchen die Spurs sogar, Bergwijn in einen möglichen Richarlison-Deal einzubinden. Tottenham-Geschäftsführer Daniel Levy habe den niederländischen Stürmer plus 20 Millionen Euro geboten. Die Liverpooler hätten diese Offerte aber abgelehnt. Ob, wie und wann die Klubs sich einigen werden, ist noch offen. Genauso wie die Frage, ob Bergwijn Ajax für einen höherdotierten Everton-Vertrag absagen würde.

Weitere Infos

Kommentare