Danish Dynamite: „Damsinho“ explodiert – Wechsel nach der EM?

Mikkel Damsgaard macht während der Europameisterschaft von sich reden. In diesem Sommer könnte er den nächsten Schritt im Vereinsfußball gehen – Interessenten stehen offenbar Schlange.

Mikkel Damsgaard bejubelt seinen Treffer
Mikkel Damsgaard bejubelt seinen Treffer ©Maxppp

Sein tolles Weitschusstor gegen Russland (4:1) ebnete den Dänen den Weg ins Achtelfinale der Europameisterschaft. Die Rede ist von Mikkel Damsgaard. Der 20-jährige Offensivspieler macht derzeit mit starken Leistungen auf sich aufmerksam und rückt damit auf den Radar großer Klubs aus ganz Europa.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bei Sampdoria Genua steht Damsgaard noch bis 2024 unter Vertrag. Sollte ein zahlungskräftiger Verein anklopfen, wird der Klub aus Ligurien den dänischen Youngster wahrscheinlich nicht halten können. Erste Gerüchte um Interessenten, die ihre Fühler nach Damsgaard ausstrecken, kursieren bereits.

Barcelona, England oder Bundesliga?

Die ‚Sport‘ aus Spanien bringt den FC Barcelona mit Damsgaard in Verbindung. Der dänische Nationaltrainer Kasper Hjulmand gab ihm in Anlehnung an die filigranen Brasilianer bereits den Spitznamen Damsinho. Damit würde er wahrscheinlich auch gut ins Ensemble der Blaugrana passen.

In der Premier League sind die Leistungen des flexiblen Mittelfeldspielers ebenfalls nicht verborgen geblieben. Laut Berichten aus England können sich Offizielle von Tottenham Hotspur und West Ham United Damsgaard sehr gut im jeweiligen Trikot vorstellen. Die nötigen finanziellen Mittel, um den Rechtsfuß aus Genua wegzulocken, hätten beide Klubs.

Preisschild bei über 25 Millionen

Auch Bayer Leverkusen hat angeblich an Damsgaard Gefallen gefunden. Das berichtete ‚Calciomercato.com‘ vor wenigen Tagen. Ob die Leverkusener allerdings in ein Wettbieten mit englischen Vereinen und eventuell dem FC Barcelona einsteigen, darf angezweifelt werden.

Zumal Damsgaard bei der Europameisterschaft derzeit alles dafür macht, um seinen Preis in die Höhe zu treiben – und der soll laut ‚Ekstra Bladet‘ aus Dänemark die Rekordablöse für einen dänischen Spieler von 25 Millionen Euro übersteigen.

Weitere Infos

Kommentare