BVB vs. Atlético: Die voraussichtliche Startelf

von Matthias Rudolph
1 min.
Der BVB trifft auf Atlético Madrid @Maxppp

Borussia Dortmund tritt am Mittwoch um 21 Uhr auswärts bei Atlético Madrid an. Im Hinspiel des Champions League-Viertelfinals kann Trainer Edin Terzic personell fast aus dem Vollen schöpfen.

Die Generalprobe am vergangenen Samstag ging für Borussia Dortmund in die Hose. Gegen den VfB Stuttgart musste sich der Vizemeister mit 0:1 geschlagen geben. Wenige Tage später steht in den schwarz-gelben Wochen der Wahrheit bereits die nächste große Herausforderung auf dem eng getakteten Terminkalender. Auswärts bei Atlético Madrid will sich der BVB eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel verschaffen.

Unter der Anzeige geht's weiter

In personeller Hinsicht bleiben für Edin Terzic fast keine Wünsche offen. Der BVB-Coach muss einzig auf Donyell Malen verzichten. Ein Infekt setzt den niederländischen Offensivspieler außer Gefecht. Zuletzt hatte Malen wegen Oberschenkelproblemen bereits die Top-Spiele gegen den FC Bayern (2:0) und gegen den VfB verpasst.

Lese-Tipp BVB: Morey-Abschied fällt flach
Euer Tipp für Atlético vs. BVB?
Bild wird erstellt

Es ist wahrscheinlich, dass Terzic gegen die Colchoneros auf die gleiche Startelf wie zuletzt gegen Stuttgart vertrauen wird. Im gewohnten 4-3-3-System will man Diego Simeone und seiner Mannschaft das Leben schwermachen. Sollte Terzic eine Änderung im Sinn haben, kommt dafür am ehesten Felix Nmecha infrage. Der 23-Jährige könnte Marcel Sabitzer oder den zuletzt gesundheitlich angeschlagenen Emre Can aus der ersten Elf drängen.

Unter der Anzeige geht's weiter

So könnte der BVB spielen

Die BVB-Aufstellung
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter