Sesko erhält keine Freigabe

Benjamin Sesko im Einsatz in der Champions League
Benjamin Sesko im Einsatz in der Champions League ©Maxppp

Stürmer Benjamin Sesko (18), unter anderem von Borussia Dortmund und dem FC Bayern umworben, darf RB Salzburg in diesem Sommer nicht verlassen. Dies stellt Sportchef Christoph Freund gegenüber den ‚Salzburger Nachrichten‘ klar. Gleiches gilt für Seskos Teamkollegen Nicolas Seiwald (21), Luka Sucic (19) und Noah Okafor (22). „Ich freue mich, dass wir mit unseren Talenten, die in der vergangenen Saison aufgetrumpft haben, eine weitere Spielzeit zusammenarbeiten werden“, so Freund.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Freigabe erhalten hingegen die arrivierteren Rasmus Kristensen (24) und Mohamed Camara (22). Freund erklärt: „Ich gehe einmal davon aus, dass vielleicht noch zwei Führungsspieler den Klub verlassen. Rasmus Kristensen und Mo Camara sind bereit, den nächsten Schritt in ihrer Karriere zu machen.“

Weitere Infos

Kommentare