Türkei-Wechsel: Beste-Berater schon vor Ort

von Julian Jasch - Quelle: Sports Digitale
1 min.
Jan-Niklas Beste für Heidenheim am Ball @Maxppp

Verliert der 1. FC Heidenheim nach Eren Dinkci einen weiteren Leistungsträger? Jan-Niklas Beste soll sich bereits in Verhandlungen mit einem türkischen Topklub befinden.

Die Chancen stehen nicht schlecht, dass der 1. FC Heidenheim in der kommenden Spielzeit international vertreten ist. Durch den gestrigen 4:1-Sieg über den 1. FC Köln ist der Bundesliga-Aufsteiger auf den achten Tabellenplatz geklettert. Gewinnt Bayer Leverkusen im DFB Pokal-Finale gegen Zweitligist Kaiserslautern, darf Heidenheim zumindest in der Qualifikation für die Conference League ran.

Unter der Anzeige geht's weiter

Dem europäischen Wettbewerb müsste man sich dann aber womöglich ohne Leistungsträger Jan-Niklas Beste (22 Torbeteiligungen) stellen. Wie das türkische ‚Sports Digitale‘ berichtet, halten sich Vertreter des Standardspezialisten zu Transferverhandlungen in Istanbul auf. Im Gespräch ist ein Engagement bei Besiktas.

Lese-Tipp Heidenheim: Neuer Vertrag für Maloney?

Klare Haltung von Heidenheim

Der Bundesligist will einen Transfer aber unbedingt verhindern. An der Brenz wird bereits auf Hochtouren an einer Verlängerung mit Beste gearbeitet, wo doch schon Außenstürmer Eren Dinkci (22) nicht von einem Verbleib überzeugt werden konnte – die Leihgabe zieht es zum SC Freiburg. Die gefürchtete Flügelzange dürfte qualitativ kaum zu ersetzen sein. Erst recht nicht, wenn die Doppelbelastung durch den europäischen Pokal hinzukommt.

Unter der Anzeige geht's weiter

Sollten die Verhandlungen über ein neues Arbeitspapier jedoch scheitern, wäre im Sommer ein Jahr vor Vertragsende die letzte Möglichkeit, eine Ablöse einzustreichen. Zehn bis 15 Millionen Euro müsste Besiktas dann wohl auf den Tisch legen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter