„Willkommen in Manchester“ | Barças Magie zurückgekehrt?

Während sich Manchester United und Juventus Turin in einem katastrophalen Zustand zeigen, kann der FC Barcelona ein erstes Ausrufezeichen setzen. Der tägliche FT-Blick auf die internationalen Schlagzeilen.

Presseschau vom 8. August 2022
Presseschau vom 8. August 2022 ©Maxppp

United-Desaster

Erster Spieltag, altes Leid. Manchester United enttäuscht mal wieder auf ganzer Länge beim Pflichtspieltauftakt gegen Brighton & Hove Albion (1:2). Schon jetzt steht Neu-Trainer Erik ten Hag unter Druck, denn in Manchester ist die Erwartungshaltung nach den vielen enttäuschenden Jahren sehr hoch. Die ‚Daily Mail‘ titelt „Willkommen in Manchester“ mit Verweis auf die zuvor gescheiterten Trainer am Old Trafford. Hauptursachen für den Misserfolg sind die gesammelte Unsicherheit vergangener Spielzeiten und das mangelnde Selbstvertrauen. Die Red Devils wurden mit Neuzugängen wie Lisandro Martínez und Tyrell Malacia verschönert, aber nicht grundlegend verändert. Doch genau das war das Ziel, man wollte United von Grund auf kernsanieren. Laut den ‚Manchester Evening News‘ fehlt dem Team vor allem ein funktionierender Neuner. Nach einem bisher ernüchternden Transferfenster greift United jetzt sogar vermeintlich verrückte Ideen auf und versucht, Marko Arnautovic vom FC Bologna loszueisen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Tag zum Vergessen

United steht mit seinem Katastrophen-Auftritt nicht alleine. Auch wenn es sich bei Juventus Turin noch nicht um das erste Pflichtspiel handelte, war die 0:4-Niederlage gegen Atlético Madrid eine schwache Vorstellung. Die ‚Tuttosport‘ macht sich Sorgen und fragt: „Geht es dir gut, Allegri?“ Der Juve-Coach sah eine desaströse Abwehrkette und ein seelenloses Mittelfeld auf dem Platz. Auch im Angriff fehlte die Durchschlagskraft, einzig Neuverpflichtung Ángel Di María war sichtlich bemüht, Offensiv-Aktionen zu kreieren. Will die Alte Dame nach zwei Jahren ohne Meisterschaft wieder den Scudetto angreifen, so muss noch an einigen Stellschrauben gedreht werden, denn die beiden Mailänder Konkurrenten sind gut drauf.

Barça im Groove

Schöne Nachrichten gibt es hingegen vom FC Barcelona. Dieser wusste beim 6:0-Erfolg gegen die UNAM Pumas aus Mexiko zu überzeugen. Die spanische ‚Sport‘ beschreibt den Auftritt der Katalanen sogar als „spektakulär.“ Insbesondere die Neuzugänge zeigten von Anfang an, was sie können. Und auch das altgediente Personal trumpfte auf. Sturmhoffnung Robert Lewandowski steuerte seinen ersten Treffer bei und Raphinha präsentierte sich auch ohne Scorerpunkte voller Spielfreude. In den Gesichtern der Barça-Fans konnte man nach dem Spiel Vorfreude auf die Saison erblicken.

Weitere Infos

Kommentare