„Meine Position ist klar“ – Özil beharrt auf Arsenal-Verbleib

Mesut Özil tritt den Abschiedsgerüchten um seine Person entschieden entgegen, der 31-Jährige will seinen lukrativen Vertrag beim FC Arsenal erfüllen.

Mesut Özil (r.) spielte bereits 254 Mal für Arsenal
Mesut Özil (r.) spielte bereits 254 Mal für Arsenal ©Maxppp

In allen zehn Ligaspielen vor der Coronapause stand Mesut Özil in Mikel Artetas Startelf – nach dem Restart wartet der Arsenal-Zehner noch auf seine ersten Einsatzminuten, aus sportlichen und gesundheitlichen Gründen, wie es von offizieller Seite heißt. Wechselgerüchte folgten umgehend.

Unter der Anzeige geht's weiter

Özil bezieht nun Stellung, sagt im Interview mit ‚The Athletic‘ über sein Reservisten-Dasein: „Ich respektiere die Entscheidung des Trainers voll und ganz, aber ich glaube, dass diese Dinge hauptsächlich auf dem Spielfeld entschieden werden sollten. Nach dem Neustart hatte ich keine Chance zu zeigen, was ich kann.“

Özil weiter: „Man spielt nicht zehn Spiele in Folge, wenn man nicht fit ist, nicht gut genug ist oder sich nicht gut verhält. Wenn ich diese Spiele schlecht gespielt hätte und dann aus diesem Grund ganz rausgelassen worden wäre, dann könnte ich das vielleicht verstehen, aber das war nicht der Fall.“

„Ich entscheide, wann ich gehe“

Bis 2021 läuft Özils Vertrag beim FC Arsenal noch, sein Jahresgehalt liegt angeblich bei rund 20 Millionen Euro. „Ich entscheide, wann ich gehe, nicht andere Leute. Ich habe nicht für zwei oder drei Jahre unterschrieben, sondern für vier, und das sollte von allen respektiert werden.“

Davonlaufen kommt für den Weltmeister von 2014 nicht infrage: „Meine Position ist klar: Ich bin bis zum letzten Tag unserer Vereinbarung hier und ich werde alles, was ich habe, für diesen Klub geben. Situationen wie diese werden mich niemals brechen, sie machen mich nur stärker. Ich habe in der Vergangenheit gezeigt, dass ich zurück in die Mannschaft kommen kann und ich werde es wieder zeigen.“

Weitere Infos

Kommentare