BVB: Zorc rechnet mit mehr Angebot und Nachfrage

Michael Zorc ist Sportdirektor von Borussia Dortmund
Michael Zorc ist Sportdirektor von Borussia Dortmund ©Maxppp

Michael Zorc glaubt, dass der Transfermarkt in den kommenden Wochen an Fahrt aufnehmen wird. Angebot und Nachfrage könnten „ein bisschen zunehmen“, zitiert der ‚kicker‘ den Manager von Borussia Dortmund. Eine „seriöse Prognose“ sei allerdings momentan nicht möglich.

Unter der Anzeige geht's weiter

Man darf also weiterhin gespannt sein, welcher größere Deal den Stein letztendlich ins Rollen bringen wird. Der europaweit umworbene Jadon Sancho (20) ist dafür eher kein Kandidat, denn die Borussia hat ihre ursprüngliche Ablöseforderung von weit jenseits der 100 Millionen Euro bislang nicht zurückgeschraubt. Und eine solche Summe erscheint in der aktuell so schwierigen Zeit schlichtweg utopisch.

Weitere Infos

Kommentare