Sofa-Topelf: Diese Stars verpassen die WM

Die Weltmeisterschaft startet diesen Sonntag mit der Partie Katar gegen Ecuador (17 Uhr). Mittlerweile haben alle Nationen ihre endgültigen Kader für die WM bekanntgegeben. FT präsentiert in diesem Zusammenhang eine Topelf derjenigen Spieler, die den Sprung in den Kader ihrer Nationalelf verpasst haben.

Mats Hummels verpasst die WM 2022
Mats Hummels verpasst die WM 2022 ©Maxppp

Besonders die Nicht-Nominierung von Ivan Toney vom FC Brentford für die englische Nationalelf sorgte Anfang der Woche für Schlagzeilen. Für die Bees erzielte Toney in 14 Spielen zehn Tore und steuerte zwei Vorlagen bei. Jetzt ist allerdings klar, dass vermutlich keine sportlichen Gründe ausschlaggebend für das Fehlen des Stürmers im Kader der Three Lions sind. Der englische Fußballverband FA legt dem Stürmer 232 Verstöße gegen das Verbot von Wetten zwischen Februar 2017 und Januar 2021 zur Last.

Unter der Anzeige geht's weiter

Auch das Fehlen von Mats Hummels im deutschen Kader löste große Diskussionen aus. Der 33-Jährige ist seit Wochen in der Innenverteidigung von Borussia Dortmund gesetzt und überzeugt mit starken Leistungen. „Wenig überraschend ist das eine der größeren Enttäuschungen meiner Karriere. Ich drücke der Mannschaft die Daumen bei der WM und werde die Zeit nutzen, um wie jedes Mal mit harter Arbeit auf eine solche Erfahrung zu reagieren“, zeigte sich der Innenverteidiger enttäuscht. Gerüchten zufolge denkt Hummels nun über einen Rücktritt aus der Nationalelf nach.

Die WM vor dem Fernseher verfolgen müssen auch zahlreiche ehemalige Bundesliga-Legionäre: Zu den prominentesten Namen gehören Ante Rebic, Thiago, Roberto Firmino und Jadon Sancho. Insbesondere die Nicht-Nominierung von Firmino kommt überraschend. Der Brasilianer präsentierte sich im Liverpool-Trikot zuletzt in ausgezeichneter Form (13 Spiele, sieben Tore, drei Vorlagen).

Die Sofa-Topelf

Weitere Infos

Kommentare