Tuchel-Verbleib: Geht jetzt alles ganz schnell?

von Julian Jasch - Quelle: Bild
1 min.
Thomas Tuchel applaudiert seiner Mannschaft @Maxppp

Nach etlichen Trainer-Absagen beschäftigt sich der FC Bayern nun auch mit einer Weiterführung der Zusammenarbeit mit Thomas Tuchel. Die Kehrtwende könnte schon bald perfekt werden.

Die langwierige und zugleich erfolgslose Trainersuche des FC Bayern setzt die Verantwortlichen gehörig unter Druck. Aufgrund etlicher Absagen ist nun sogar eine Weiterbeschäftigung von Thomas Tuchel denkbar.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nach Informationen der ‚Bild‘ wird es in dieser Thematik immer heißer. Der deutsche Übungsleiter gehöre zusammen mit Roberto De Zerbi (Brighton & Hove Albion) zu den Top-Kandidaten. Aktuell sollen die Gespräche laufen, wie eine künftige Zusammenarbeit mit Tuchel aussehen könnte.

Lese-Tipp Bericht: Bayern an Olmo dran

Tatsächlich sei sogar eine Verlängerung des bis 2025 datierten Kontrakts denkbar – das hatte Bayerns Aufsichtsrat bis zuletzt eigentlich ausgeschlossen, kommt dem Cheftrainer aber nun offensichtlich entgegen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Tuchel selbst kann sich, so ist zu vernehmen, einen Verbleib in München durchaus vorstellen, er möchte allerdings keine Übergangslösung sein. Die FCB-Bosse müssen also zeitnah Nägel mit Köpfen machen. Immerhin baggern auch einige Premier League-Klubs am 50-Jährigen.

Tuchels Agent vor Ort

Dass es nun schnell gehen könnte, beweisen aktuelle Aufnahmen der ‚Bild‘. Demzufolge hält sich Olaf Meinking, der Manager von Tuchel, am heutigen Mittwoch an der Säbener Straße auf, um mit Sportdirektor Christoph Freund und Vorstandsboss Jan-Christian Dreesen zu verhandeln.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter