Bayern-Transfer: Elber hatte große Zweifel

Giovane Elber ist Markenbotschafter des FC Bayern
Giovane Elber ist Markenbotschafter des FC Bayern ©Maxppp

Als sich der FC Bayern 1997 um den aufstrebenden Giovane Elber bemühte, zierte sich die brasilianische Stürmerlegende zunächst mit einem Wechsel. „Der FC Bayern, das war ja der FC Hollywood“, erinnert sich Elber im Gespräch mit der ‚tz‘, „ich hatte wirklich Zweifel und Angst, ob ich in München Fuß fassen kann. Es gab vor mir viele Spieler mit großen Namen, die den Verein nach zwei Jahren schon wieder verlassen haben.“

Unter der Anzeige geht's weiter

Letztendlich zog es den heute 48-jährigen Bayern-Markenbotschafter doch nach München, weil der VfB das Angebot nicht ausschlagen wollte. Elber: „Ich wäre gerne in Stuttgart geblieben. Der damalige Präsident, Herr Mayer-Vorfelder, hatte die Verträge mit Fredi Bobic und Krassimir Balakov schon verlängert, bevor es in die Winterpause ging. Ich bin dann nach Brasilien geflogen und dachte, dass mein Vertrag danach verlängert wird. Aber als ich zurückkam, hat man mir gesagt, dass ich nach München wechseln soll. Bayern hatte eine sehr hohe Ablösesumme angeboten.“ Am heutigen Samstag (15:30 Uhr) treffen beide Vereine aufeinander. Elber ist dann nach eigener Aussage „für Bayern“.

Weitere Infos

Kommentare