Brasilien-Trio will Aránguiz

Charles Aránguiz steuert bei Bayer Leverkusen auf sein Vertragsende zu. Drei weitere Klubs aus Südamerika bringen sich beim Chilenen in Stellung.

Charles Aránguiz entwischt Dortmunds Mo Dahoud
Charles Aránguiz entwischt Dortmunds Mo Dahoud ©Maxppp

Charles Aránguiz könnte nach Ablauf seines Vertrags bei Bayer Leverkusen im nächsten Sommer zurück nach Südamerika wechseln. Die Optionen für den 33-jährigen Mittelfeldspieler, wieder in der Nähe seiner Heimat Chile zu spielen, häufen sich.

Unter der Anzeige geht's weiter

Wie die chilenische Zeitung ‚En Cancha‘ berichtet, haben Atlético Mineiro sowie die beiden São Paulo-Klubs Palmeiras und Corinthians die Fühler ausgestreckt. Zuvor wurde auch Flamengo mit Aránguiz in Verbindung gebracht. Der technisch versierte Rechtsfuß bestätigte jüngst das rege Interesse an seiner Vertragssituation in Leverkusen.

„Es gibt ein paar Teams, die Interesse haben und mich bereits kontaktierten, aus Spanien und aus Deutschland. Damit werde ich mich später intensiver befassen, denn aktuell konzentriere ich mich vollends auf Leverkusen“, sagte Aránguiz. Die La Liga ist zudem nach Aussage des Routiniers die bevorzugte Option. Dort machen Gerüchte um ein Interesse von Espanyol Barcelona die Runde.

Weitere Infos

Kommentare