Was passiert mit Werder-Leihgabe Schmid?

Florian Kohfeldt und Frank Baumann
Florian Kohfeldt und Frank Baumann ©Maxppp

Der vom SV Werder Bremen an den Wolfsberger AC verliehene Romano Schmid befasst sich vorerst nicht mit einer möglichen Rückkehr. „Was im Sommer passiert, werden wir später sehen. Ich mache mir da keinen Stress oder Druck“, erklärt der 20-jährige Mittelfeldspieler gegenüber dem ‚Weser-Kurier‘.

Bis zum Saisonende ist Schmid an Wolfsberg verliehen. Gespräche über seine Zukunft haben bislang nicht stattgefunden: „Normalerweise bin ich sehr ungeduldig, aber in dieser Zeit ist es für mich kein Problem, etwas zu warten. Ich verstehe das vollkommen. Wenn sich die Situation wieder entspannt hat, können wir miteinander sprechen. Momentan sehe ich nicht unbedingt die Notwendigkeit.“ In Wolfsberg überzeugt der eigentlich offensiver beheimatete Schmid auf der Achter-Position.

Weitere Infos

Kommentare