Arsenal erhält Aubameyang-Angebot

Pierre-Emerick Aubameyang beim Aufwärmen
Pierre-Emerick Aubameyang beim Aufwärmen ©Maxppp

Dem FC Arsenal liegt offenbar ein Angebot für Pierre-Emerick Aubameyang vor. Laut ‚CBS Sports‘ gab der saudi-arabische Klub Al Nassr am gestrigen Dienstag eine Offerte für den in Ungnade gefallenen Angreifer ab. Al Nassr wolle den 32-Jährigen bis Saisonende mitsamt einer Kaufverpflichtung in Höhe von acht Millionen Euro ausleihen. Eine Entscheidung der Londoner Verantwortlichen steht noch aus. Perspektivisch wollen sich die Gunners von Aubameyang trennen, um dessen üppiges Gehalt einzusparen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der Gabuner musste jüngst vorzeitig vom Afrika-Cup abreisen, nachdem bei ihm Herzprobleme diagnostiziert worden waren. Laut Trainer Mikel Arteta will Arsenal zunächst „sicherstellen, dass die Gesundheit des Spielers in bestmöglichem Zustand ist und dann werden wir sehen, was passiert“. An die Londoner ist Aubameyang noch bis 2023 gebunden. Seit seiner Suspendierung Anfang Dezember wegen wiederholter disziplinärer Verstöße hat der Ex-Kapitän kein Pflichtspiel mehr absolviert.

Weitere Infos

Kommentare